Über die WIRKstätten

So kommt das Neue in die Welt

Die »Tage der Utopie« haben immer wieder zu konkreten Unternehmungen und Projekten in spiriert. Durch Kooperationen mit gemeinnützigen Stiftungen konnten wir zahlreiche Impulse von der Vision hin zur konkreten Umsetzung unterstützen. Ein Dauerbrenner ist unser Projekt

Bänkle Hock – Ein Dorffest das sitzt.

Die Bedienungsanleitung wir nach wie vor nachgefragt und Abwandlungen dieses Dorffestes entstehen in den unterschiedlichsten Gemeinden in Österreich, Italien und Deutschland. Download der Bedienungsanleitung unter www.tagederutopie.org

Kernjahr - Ein Orientierungsjahr für Jugendliche

Im Oktober 2016 als Pilot von den WIRKstätten unterstützt, ist das Kernjahr durch das Engagement der Ideengeberinnen ein fixer Bestandteil der Vorarlberger Bildungslandschaft geworden. Aktuelle Informationen gibt es unter www.kernjahr.at

Wir wählen – Anleitung für eine Soziokratische Klassensprecherwahl

2017 aus einer Idee von Lisa Praeg bei den WIRKstätten angeregt, steht nun die neueste Anleitung gedruckt zur Verfügung. Ein einfacher, praxisgerechter Leitfaden, wie in Schulen Soziokratie ausprobiert und angewendet werden kann. Am Beispiel der obligatorischen Wahl von KlassensprecherInnen aufgezeigt, kann jede Lehrperson damit erste Erfahrungen mit Soziokratie sammeln. Zum Download unter www.tagederutopie.org

Einladung zur Einreichung 

Die Einreichungen zu den Wirkstätten sind während dem Zeitraum des Festivals möglich. Das nächste Festival findet vom 3. bis 8. Mai 2021 statt. 

Kontakt: WIRKstätten der Utopie, Projektleitung im Auftrag der »Tage der Utopie«: Kairos – Institut für Wirkungsforschung & Entwicklung, Martin Strele, wirkstatt@kairos.or.at