Staatspreis

Träger des Österreichischen Staatspreis
für Erwachsenenbildung 2011 | Innovation

Die »Tage der Utopie« wurden 2011 mit dem Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung ausgezeichnet. Bildungsministerin Claudia Schmied überreichte den Preis in der Kategorie »Innovation« an die Kuratoren, den Leiter des Bildungshauses St. Arbogast, Josef Kittinger und Hans-Joachim Gögl.

Kommentar der Jury

»Die Tage der Utopie verstehen sich als Bildungsfestival im Sinne eines Gesamtkunstwerks. Seit 2003 wird hier wiederkehrend versucht, Perspektiven für eine wünschenswerte Zukunft zu präsentieren und gemeinsam zu erarbeiten. Zentraler Ansatz ist, nicht bei der Kritik am Bestehenden zu verweilen, sondern diese in konstruktive Zukunftsbilder einzubauen und weiterzudenken«, lautete der begeisterte Kommentar der unabhängigen Expertenjury.