CD 2011

Utopia 2011 Frances-Marie Uitti

Frances-Marie Uitti, Cello
„Uittis Vorstellung ist atemberaubend, selbst im Vergleich mit dem hohen Standard, den sie selbst bei früheren Aufnahmen und Auftritten vorgibt. Unter ihren Händen singt und klagt, heult und flüstert das Cello abwechselnd. Sie ist eine außergewöhnlich talentierte Musikerin, deren Begabung von den Standardtechniken bis zum originellsten Ausdruck alles umfasst.“ (Opera News)

Die Cellistin und Komponistin Frances-Marie Uitti fügte dem Cello eine neue Dimension hinzu – sie verwandelte es in einer Pionierleistung in einen polyphonen Klangkörper, der in der Lage ist, langanhaltende, zwei - , drei - und vierstimmige Akkorde und damit eine hoch-komplexe Vielstimmigkeit zu erzeugen. Mit zwei Bögen in einer Hand erlaubt ihre Technik, zur selben Zeit legato und artikuliert zu spielen, widersprechende Akzente zu setzen und eine kontrastierende vierstimmige Dynamik – was beim früheren Musizieren mit nur einem Bogen unmöglich ist. György Kurtág, Luigi Nono, Giacinto Scelsi, Louis Andriessen, Jonathan Harvey und Richard Barrett gehören zu den Komponisten, die diese Technik inzwischen anwenden, und ihre Werke Frances-Marie Uitti widmen. Über viele Jahre gab es eine bedeutsame Zusammenarbeit mit Avantgarde-Künstlern wie John Cage, aber auch zahlreichen Komponisten der jüngeren Generation. Häufig arbeitet sie mit Musikern, Filmemachern, DJ’s und Videokünstlern. Ihre Aufnahmen sind bei ecm, Wergo BVHaast, Mode, Hat - Hut und icp, erschienen.

CD bestellen
€ 15,- zzgl. Versandkosten (Österreich € 3,50 | EU und Schweiz € 4,50)