Vortrag in voller Länge zum Nachhören / Audiofile

Audiofile als mp3-Datei downloaden →

Wie schafft man Frieden?

Peacemaker – Neue Lösungen aus der Zivilgesellschaft

Ein neuer Typus von Gewaltkonflikt fordert uns heraus. Nicht der Krieg zwischen Staaten, sondern zwischen Ethnien, Religionen oder Clans – Kriege im Herzen von Gesellschaften. Von dort müssen auch die Lösungen kommen.

Die innovativsten Ideen dazu liefern Friedensstifter und ihre Initiativen aus der Zivilgesellschaft. Sie analysieren die Konfliktursachen, bringen verfeindete Gruppen zusammen, sorgen für die Wiedereingliederung von Kindersoldaten, heilen Traumata, engagieren sich beim Wiederaufbau. Viele von ihnen denken langfristig, nicht wenige betätigen sich als soziale Unternehmer: Peace Entrepreneurs. Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit arbeiten sie weit flexibler und effektiver als Politiker und Diplomaten.

Unser Referent stellt diese außergewöhnlichen Menschen, ihre Visionen und konkreten Methoden, Frieden zu schaffen, vor.

Tilman Wörtz ist Geschäftsführer der Nachrichtenagentur »Zeitenspiegel« und Koordinator des Projekts »Peace Counts«. Es dokumentiert seit acht Jahren »Friedensmacherinnen und -macher« weltweit und hat Ausstellungs und Workshopformate für Multiplikatoren und Journalisten in Krisenregionen entwickelt. Ziel des Projekts ist die Stärkung der Zivilgesellschaft. Dafür wurde es von der Universität Marburg mit dem Peter-Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung ausgezeichnet. Tilman Wörtz ist Mitglied eines Netzwerks namens »Konstruktiver Journalismus«, das sich auf die Recherche und Berichterstattung von Lösungen anstatt von Defiziten konzentriert.

Er arbeitet als Reporter und schreibt für Zeitschriften wie Stern,
Geo, Focus, Brigitte und wurde mit zahlreichen Journalistenpreisen geehrt. Von
2004 bis 2008 lebte er als Asienkorrespondent der Agentur in Shanghai.