Vortrag in voller Länge zum Nachhören / Audiofile

Audiofile als mp3-Datei downloaden →

Vom Patriarchat zur Tafelrunde

Die Utopie der »erleuchteten« Organisation

Wir alle werden zur Vernunft kommen«! Allerdings meint Herbert Salzmann damit nicht ein vorgeschriebenes Regelwerk, sondern eine veränderte geistige Wahrnehmungsform. Vernünftige »vernehmen« was richtig ist: Erleuchtung statt Know-how!

Die beiden alten aber heute noch herrschenden Organisationsprinzipien des »Vaters, der uns bei der Hand nimmt«, und der »Maschine, die alles regelt« haben ausgedient.

Vernünftige Organisationen werden eher der »Tafelrunde« gleichen, an der sich die besten Ideen durchsetzen. Die Vision einer neuen Form des Entscheidens. Vernünftige verstehen sich nämlich immer und sie finden immer die bestmögliche Lösung. Vernünftige Organisationen werden den anderen in jeder Hinsicht weit überlegen sein. Ein verblüffendes Zukunftsbild für Unternehmen, Bildungs- und Sozialeinrichtungen, sowie für Lebensgemeinschaften und den Staat.

Der Innsbrucker Management-Berater Herbert Salzmann, der ursprünglich Literaturwissenschaft studiert hatte, gehört heute zu den profundesten und originellsten Köpfen wenn es um die Entwicklung lernender Organisationen geht. Dabei konfrontiert er seine Klienten weniger mit den klassischen Erkenntnissen der Betriebswirtschaft, als mit den Führungsprinzipien der Könige in Shakespeares Dramen, dem Kunstbegriff von Joseph Beuys oder der Improvisationstechnik von Keith Jarret. Mit »be-geisternden« Ergebnissen.