Das Handwerk der Zukunft

"Wir leben im Jahr 2020 in einer neohandwerklich produzierenden Gesellschaft. Es wird massenhaft Maßarbeit geben, Werkstätten werden wieder zum Point of Sale, der Wochenmarkt verdrängt den Weltmarkt, die Region produziert nachhaltige Produkte und Arbeitsplätze. 

Ich halte das alles für technisch, ökologisch und ökonomisch machbar." Christine Ax entwirft die Vision einer geglückten gesellschaftlichen Organisation aus den Charaktereigenschaftenl des Handwerks, die Utopie einer Ökonomie der Nähe.

Christine Ax ist eine der profiliertesten Handwerksforscherinnen im deutschsprachigen Raum. Sie leitet das i.p.f., Institut für Produktdauer - Forschung in Hamburg, das Handwerk-High-Tech Projekt massschuh.de, verfügte über verschiedene Lehraufträge und war Mitglied des Greenpeace-Aufsichtsrats.